Events

We call it matchmaking - our customers: ”Nice to meet you.“

Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Echter Erkenntnis- und Informationsgewinn ist immer unmittelbar.

Lernen daher auch Sie mit dem IPD Ihre neuen Exporteure direkt kennen. Der Aufwand für Sie ist nur gering, der Nutzen umso höher. 

Direkte B2B-Gespräche auf Fachmessen und Beschaffungsreisen. 

Durch gezieltes Matchmaking vermittelt Ihnen das IPD nachhaltige Geschäftskontakte zu zuverlässigen Lieferanten. Hierzu organisieren wir B2B-Gespräche auf Messebesuchen in Europa und Beschaffungsreisen in unsere Partnerländer.

So können sich Einkäufer vor Ort über die Produktqualität und Produktionsbedingungen informieren und wichtige Kontakte knüpfen. Diese Transparenz ist die Basis für langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen.

Mit unseren Workshops und Seminaren vermitteln wir Ihnen fundierte Markt- und Brancheninformationen. Erhalten Sie das nötige Wissen zur Erschließung neuer Wachstumsmärkte.

Messen

Messe in Hannover // 11.01. - 14.01.2019

Domotex 2019

 

Neue Holzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Auch auf der Domotex 2019 – Weltleitmesse für Bodenbeläge in Hannover - präsentiert das IPD wieder in Kooperation mit der Exportagentur PromPerú innovative Lieferanten aus Peru. Die Produzenten haben neue Hölzer im Gepäck, die bisher noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich waren.

Besuchen Sie uns in Halle 13/ Stand D98.

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren finden Sie ab Januar hier.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

www.domotex.de

Messe in Berlin // 18.01. - 27.01.2019

Internationale Grüne Woche 2019

 

„EINEWELT ohne Hunger ist möglich mit fairem Einkauf und fairer Produktion“ 

Unter diesem Motto steht der diesjährige Auftritt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im Unterschied zu anderen konsumorientierten Angeboten der Grünen Woche will das BMZ zeigen,  dass EINEWELT ohne Hunger auch fair, nachhaltig und schmackhaft sein kann.

Das IPD unterstützt diese Ziel und stellt ausgewählte Unternehmen aus Äthiopien, Ägypten, Tunesien und der Elfenbeinküste vor, die ländertypische Spezialitäten mit nach Berlin bringen. 
Die Besucher sind eingeladen, das exotische Produktsortiment der afrikanischen Produzenten zu kosten und kennenzulernen.

Zusätzlich können die Messebesucher am IPD Stand ihr Wissen über die Länder erweitern und sich über die Arbeit des IPD informieren, die zeigt, wie durch ein nachhaltige Handelsförderung, die wirtschaftliche Entwicklung in den Partnerländern gefördert und Arbeitsplätze geschaffen sowie Einkommen gesteigert werden kann.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Kathrin Seelige

www.gruenewoche.de

Trade fair in Berlin/Germany // 06.02. - 08.02.2019

Fruit Logistica 2019

 

The world's leading international exhibition of fresh produce

Fruit Logistica in Berlin/Germany attracts around 3.239 exhibitors and over 70,000 visitors every year. Companies from across the entire fresh produce sector – from global players to small and medium-sized enterprises and organisations from all over the world – get an overview of the latest innovations, products and services from every link in the international supply chain. This fair thus offers ideal networking and contact opportunities to key decision-makers in every sector of the industry.

In 2019, as in previous years, the IPD will present carefully selected exporters of exotic fruit and vegetables from Ethiopia, Egypt, Tunisia, Columbia and Peru at Fruit Logistica.
The contribution of the Ethiopian exporters is promising, they will showcase their premium product range – from strawberries, fresh herbs and melons to sugar snap peas.

All exporters presented are carefully prepared by the IPD. Thus ensuring they are equipped with the required certificates for the European market and are familiar with the demands of the German trade sector.
Immediately before and during the fair the IPD will offer practical support for the exhibition, including e.g. compilation of current market information, guidance on stand decoration, sales training for successful communication with potential customers.
Through targeted matchmaking, the IPD will network these exporters with suitable importers in the EU, arranging initial contacts before the fair, organizing and accompanying b2b meetings during the exhibition and supporting the follow-up after the fair is over.

Detailed information about the exporters and their product range will be available in January.

Are you an exporter based in one of our partner countries? And would you like to present your products at Fruit Logistica? To enter the selection process, please contact us.

Linda Mense

www.FruitLogistica.de

Messe in Berlin // 06.02. - 08.02.2019

Fruit Logistica 2019

 

Neue, lieferfähige Exporteure von exotischen Obst- und Gemüsesorten aus den Partnerländern

Auf der Fruit Logistica 2019 – der Fachmesse für Obst & Gemüse in Berlin - vermittelt das IPD dem deutschen Handel wieder sorgfältig ausgewählte Lieferanten. Vielversprechend ist die Teilnahme von Exporteuren aus Äthiopien, die ihr qualitativ hochwertiges Produktsortiment vorstellen werden. Außerdem präsentiert das IPD zuverlässige Lieferanten aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Peru und Tunesien. 

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren und ihrem Angebot stehen ab Januar zur Verfügung.
Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Linda Mense

www.fruitlogistica.de

Messe in Nürnberg // 13.02. - 16.02.2019

Biofach 2019

 

Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern
IPD bringt Bio-Produzenten aus den Partnerländern auf die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel.

Die Nachfrage nach Bio-Produkten wächst in Deutschland und Europa. In den Entwicklungs- und Schwellenländern steckt noch viel unentdecktes Potenzial.

Aus Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Serbien, Tunesien und Ukraine bringt das IPD Bio-Produzenten auf die BIOFACH 2019. Über 30 Unternehmen stellen ihr vielfältiges Bio-Angebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor.
Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen.

Alle Exporteure sind mit den notwendigen Zertifikaten ausgestattet und mit den Anforderungen des europäischen Handels vertraut. Das IPD vermittelt Ihnen Kontakt zu den zuverlässigen Lieferanten direkt auf der Messe.

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4 /4-561.

Detaillierte Informationen zu den IPD Exporteuren und ihren Produkten stehen ab Januar zur Verfügung.

Für weitere Informationen vorab wenden Sie sich bitte an:

Angie Martinez

Trade fair in Nuremberg/Germany // 13.02. - 16.02.2019

Biofach 2019

 

Establishing contacts to the right buyers

3,218 exhibitors. 50,000 trade visitors from 134 countries: BIOFACH is World´s Leading Trade Fair for Organic Food.
The demand for organic produce is on the rise in Germany and Europe. At the same time, there is a great deal of untapped potential in developing and emerging nations.

At the 2019 event, the IPD will again present new, carefully selected and tested export companies from different partner countries like Egypt, Ethiopia, Indonesia, Kyrgyzstan, Nepal, Tunisia, Serbia, and Ukraine.
These exporters will present their diverse range of organic produce at the joint stand shared by the IPD with the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) and at the respective national pavilions. The products include herbs, spices and tea, essential and cold-pressed oils, cane and coconut blossom sugar, as well as fruit and vegetable specialities from the regions.

All exporters participating in the IPD programme will be well prepared for this event. Thus ensuring they are equipped with the required certificates for the European market and are familiar with the demands of the German trade sector.
Immediately before and during the fair the IPD will offer practical support for the exhibition, including e.g. compilation of current market information, guidance on stand decoration, sales training for successful communication with potential customers.
 
In particular, the IPD provides support through targeted matchmaking, identifying suitable German importers and arranging initial contacts before the fair begins, accompanying the b2b meetings during the event and supporting the follow-up after the fair is over.

Are you an exporter based in one of our partner countries? And would you like to participate in the IPD programme? To enter the selection process, please contact us.

Angie Martinez

www.biofach.de

Messe in Berlin // 06.03. - 10.03.2019

ITB Berlin

 

Knüpfen Sie Kontakte zu sorgfältig geprüften Reiseanbietern in unseren Partnerländern.
Informieren Sie sich über neue Destinationen und nachhaltige Angebote.


Nachhaltiges Reisen liegt im Trend.
Viele Urlauber suchen intensive Erholung und authentische Erfahrungen. Gleichzeitig wollen sie aber sicher sein, dass ihre Reisen im Einklang mit Natur und Kultur des Gastlandes stehen.

Die Entwicklungs- und Schwellenländern bieten hier unentdecktes touristisches Potential.

Sie suchen neue Reiseanbieter von nachhaltigen Angeboten? Erlebnisorientierte Reisen in neue Destinationen?

Wir vermitteln europäischen Touristikern den Kontakt zu zuverlässigen Reiseanbietern in unseren Partnerländern.  

Unsere Partner entwickeln authentische Reisen und haben dabei die Nachhaltigkeit und vor allem die Bedürfnisse der europäischen Touristen im Blick. Alle Anbieter sind sorgfältig geprüft und auf die Anforderungen des EU-Reisemarktes vorbereitet.

Im Rahmen der ITB vernetzen wir Sie mit ausgewählten Reiseanbieter.
Nutzen Sie die Fachbesuchertage der ITB für individuelle Gespräche.


Detaillierte Informationen zu unseren Unternehmen erhalten Sie ab Februar 2019 hier.

Für weitere Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Nora Eichkorn

www.itb-berlin.de

Trade fair in Berlin // 06. - 10.03.2019

ITB Berlin

 

Establishing contacts to European tourist operators

As the Leading Travel Trade Show, ITB Berlin is the foremost business platform for global touristic offers.

At the 2019 event, the IPD will present new, carefully selected suppliers of sustainable, experience-oriented travel offers.

All companies participating in the IPD programme will be well prepared for this event. Thus ensuring they are familiar with the demands of the European travel sector.
Immediately before and during the fair the IPD will offer practical support for the exhibition, including e.g. compilation of current market information, guidance on stand decoration, sales training for successful communication with potential customers.
 
In particular, the IPD provides support through targeted matchmaking, identifying suitable European travel operators and arranging initial contacts before the fair begins, accompanying the b2b meetings during the event and supporting the follow-up after the fair.

Are you a travel provider from Ecuador, Nepal or Tunisia? And would you like to participate in the IPD programme? To enter the selection process, please contact us.

Nora Eichkorn

Seminare und Workshops

Workshop in Berlin/Germany // 06.02. -08.02.2019

Sales training at Fruit Logistica 2019

 

Achieve new contacts to potential buyers in the EU
Make your sales talks effective and successful
Generate sustainable profits.

These are the goals of face-to-face contact at an international trade fair like FRUIT LOGISTICA in Berlin/Germany.
But how to negotiate with European buyers? How to present your products attractively in a short time? How to master difficult dialogues? What are the business practices concerning communication, understanding of time, social manners, and negotiation strategies?

In order to be prepared for these issues, the IPD organises a sales training for exporters participating in the IPD programme. This specialized training provides you with the skills, concepts and methods that will help you influence the decisions of your counterparts and enhance the prospects of your trade fair participation. The IPD experts will equip you with tools and techniques to present your products to European buyers in a way that they are familiar with – so that intercultural differences will not have  a negative influence on your business talks.

During FRUIT LOGISTICA, the exporters can put their newly acquired skills into practice. For this, IPD experts accompany pre-arranged meetings with potential European buyers and give direct feedback. With this preparation, business with German and European importers runs smoothly and without any trouble.

Are you an exporter based in one of our partner countries? And would you like to participate in the IPD programme? To enter the selection process, please contact us.

Linda Mense

Workshop in Nuremberg/Germany // 13.02. - 16.02.2019

Sales training at Biofach 2019

 

Achieve new contacts to potential buyers in the EU
Make your sales talks effective and successful
Generate sustainable profits.

These are the goals of face-to-face contact at an international trade fair like BIOFACH in Nuremberg/Germany.
But how to negotiate with European buyers? How to present your products attractively in a short time? How to master difficult dialogues? What are the business practices concerning communication, understanding of time, social manners, and negotiation strategies?

In order to be prepared for these issues, the IPD organises a sales training for exporters participating in the IPD programme.
This specialized training provides you with the skills, concepts and methods that will help you influence the decisions of your counterparts and enhance the prospects of your trade fair participation. The IPD experts will equip you with tools and techniques to present your products to European buyers in a way that they are familiar with – so that intercultural differences will not have  a negative influence on your business talks.

During BIOFACH, the exporters can put their newly acquired skills into practice. For this, IPD experts accompany pre-arranged meetings with potential European buyers and give direct feedback. With this preparation, business with German and European importers runs smoothly and without any trouble.

Are you an exporter based in one of our partner countries? And would you like to participate in the IPD programme? To enter the selection process, please contact us.

Judith Emmerling (Egypt, GIZ cooperation Serbia)
Nicky Buizer (Colombia)
Kathrin Seelige (Kyrgyzstan, Tunisia)
Tabea Mack (Ehtiopia, Indonesia)
Angie Martinez (Nepal, Peru)

Meldungen

 
Bonn/Berlin // 04.10.2018

SIAL 2018: Produktvielfalt aus Äthiopien

Import Promotion Desk präsentiert Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der internationalen Fachmesse für Lebensmittel

Bonn/Berlin, 04.10.2018 – Unter dem Motto „Worldwide Sourcing for Europe“ präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) gemeinsam mit dem niederländischen Importförderprogramm „Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries“ (CBI) regionale Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der SIAL. Die führende Fachmesse für Lebensmittel findet vom 21. bis 25. Oktober 2018 in Paris statt.
26 Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru, Tunesien und Mosambik bieten eine breite Produktpalette regionaler Spezialitäten an. Einen Schwerpunkt bildet das IPD-Partnerland Äthiopien auf dem Messestand des IPD: Teff und Gewürze, Hülsenfrüchte und Ölsaaten, ätherische und fette Öle – die äthiopischen Unternehmen zeigen die Produktvielfalt des afrikanischen Landes.

 
Deutschland/Niederlande // 06.-10.08.2018

IPD Exporteure aus Ägypten und Tunesien zu Gast bei deutschen und niederländischen Importunternehmen

Kontakte knüpfen – Produkte präsentieren – Verkaufsgespräche führen – das stand im Fokus der „Selling Mission“, zu der das IPD drei ägyptische und zwei tunesische Lieferanten nach Europa eingeladen hatte. Die Exporteure erhielten die Möglichkeit, ihr Produktangebot interessierten Importeuren in Deutschland und den Niederlanden vorzustellen. Dazu hatte das IPD im Vorfeld der Mission Termine bei geeigneten Einkäufern arrangiert.

In fünf Tagen besuchte die internationale Delegation zehn Firmen, u.a. in Frankfurt, Köln, Hamburg und Amsterdam, und präsentierte ihr Sortiment an Nüssen und getrockneten Früchten.
So hatten die Ägypter Erdnüsse und Datteln sowie eine breite Palette an Dattelprodukten im Gepäck. Die tunesischen Produzenten stießen mit ihren Produkten in Bio-Qualität auf großes Interesse, darunter getrocknete Granatapfelkerne und ebenfalls Datteln und diverse Dattelprodukte. Sowohl Exporteure als auch die besuchten Importeure waren mit dem Ergebnis der individuellen B2B Meetings sehr zufrieden.

„Der persönliche Besuch bei uns im Unternehmen machte es möglich, dass wir umfassend und ohne Zeitdruck den Lieferanten unsere Anforderungen und Bedürfnisse vermitteln konnten. Dank der Vorauswahl des IPD können wir zudem sicher sein, dass es sich bei den Lieferanten um zuverlässige Handelspartner handelt“, so das Fazit von Michael Hebendanz, Geschäftsführer von Delphi Organic GmbH.

Beide Seiten lobten zudem das passgenaue Matchmaking des IPD. Denn durch die sorgfältige Auswahl der Exporteure deckte sich ihr Produktangebot mit der tatsächlichen Nachfrage der Einkäufer. So konnten die Teilnehmer direkt Erfahrungen austauschen und gezielt Verhandlungen führen. Die Grundlage für langfristige Kontakte ist damit geschaffen.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

 
Bonn, Nürnberg // 22.01.2018

BIOFACH 2018: Umfangreiches Bio-Angebot aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Import Promotion Desk bringt Bio-Produzenten aus neun Ländern auf die BIOFACH

Bonn, 22.01.2018 – Aus Kolumbien, Ägypten, Indonesien, Kirgistan, Nepal, Peru und Tune-sien sowie Serbien und Südafrika bringt das Import Promotion Desk (IPD) Bio-Produzenten auf die diesjährige BIOFACH. Über 30 Unternehmen aus neun Ländern stellen ihr vielfältiges Bio-Produktangebot auf dem Gemeinschaftsstand von IPD und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und den Länderpavillons vor. Es umfasst Kräuter, Gewürze und Tee, ätherische und kaltgepresste Öle, Rohr- und Kokosblütenzucker sowie Obst- und Gemüsespezialitäten aus den Regionen. Die weltgrößte Messe für Bio-Lebensmittel findet vom 14. bis 17. Februar in Nürnberg statt.

 
Berlin // 20.01.2018

Bundesminister Müller am IPD Stand auf der Internationalen Grünen Woche

Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, besuchte die Internationale Grüne Woche und ließ sich am Stand des IPD über Leistungen und Erfolge des Projektes informieren.

Das IPD ist auf der IGW mit einem Stand in der BMZ-Halle präsent und stellt sein umfangreiches Angebot vor, das die BMZ-Initiative „Eine Welt ohne Hunger ist möglich“ stützt. Zudem können Besucher bei einem Länder-Quiz am IPD Stand ihr Wissen über die Partnerländer testen und gleichzeitig neue, interessante Länderkenntnisse erwerben. Zusätzlich lädt das IPD dazu ein, exotische Produkte aus den Ländern zu kosten und kennenzulernen.

Besuchen Sie uns in Halle 5.2 / Stand 112.

Im Bild v.l.: Gregor Wolf (Geschäftsführer Hauptabteilungsleiter Außenwirtschaft BGA e.V.), Dr. Julia Hoffmann (Leiterin IPD), Dr. Gerd Müller (BM für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Lucia Brandt (IPD), Dr. Corinna Franke-Wöller (Geschäftsführerin AWE)

Publikationen

 
Holz: Broschüre

EUTR­ – Leitfaden zur EU-Holzhandelsverordnung

Mit dem Inkrafttreten der EU-Holzhandelsverordnung (EUTR) im März 2013 wurde ein entscheidender Schritt zur Bekämpfung des weltweiten illegalen Holzeinschlags realisiert und damit auch die öffentliche Akzeptanz des Werkstoffes Holz als nachwachsender Rohstoff verbessert. Jeder, der Holz oder Holzprodukte erstmalig in der EU auf den Markt bringt, ist verpflichtet, den legalen Ursprung der Ware nachzuweisen. In Deutschland wurde die EUTR durch das Holzhandels Sicherungs-Gesetz (HolzSiG) in nationales Recht umgesetzt und als zuständige Kontrollbehörde die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ermächtigt. 
Der vorliegende Leitfaden stellt die wichtigsten Elemente der EUTR umfassend sowie verständlich dar und erklärt praxisorientiert die rechtlichen Anforderungen.

Product Fact Sheet
 
Product Fact Sheet

Avocado in Germany

Exporters from developing countries (DCs) can profit from the growing German imports of fresh avocados. Good opportunities exist for ready-to-eat avocados. Additionally, DC exporters can differentiate themselves on the market with organic certification.

Product Fact Sheet
 
Product Fact Sheet

Cherimoya in Germany

As one of the main European markets for exotic fruit, Germany offers interesting opportunities for cherimoya. Producers in Developing Countries (DCs) have most potential by differentiating their products with high quality and marketing stories.

Product Fact Sheet
 
Product Fact Sheet

Almond Oil in Germany

Almond Oil is a niche market in Germany but the flavour is popular so there will be continuing interest in quality almond oils. It can be found in numerous market sectors and product applications. Its use has been driven by the increasing number of natural healthcare products and demand for healthy ingredients. DC exporters can find opportunities by keeping a close watch on the relevant growth sectors in which almond oil features and forming relationships with suppliers of related products.

 
Success Story

Legales und nachhaltiges Tropenholz aus Peru

Das Import Promotion Desk (IPD) unterstützt gemeinsam mit seinen Partnern in Peru verantwortungsvoll handelnde Unternehmen, ihre zertifizierten Holzprodukte nach Europa zu exportieren. Dazu hat das IPD in Peru wichtige Überzeugungsarbeit geleistet, um bei Unternehmen und auch auf staatlicher Ebene ein Bewusstsein für die Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandard in Europa zu schaffen. Zugleich eröffnet das IPD deutschen Importeuren in Peru einen alternativen Beschaffungsmarkt, damit sie ihren Einkauf optimieren und ihre Produktvielfalt steigern können. So gehen internationale Entwicklungsarbeit und Importförderung Hand in Hand.

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2018, Import Promotion Desk