Europe. Your perfect market!

Export to new markets - with good advice and a solid network.

You want to tap new markets? Spread your business risk? Make full use of existing capacities? Increase your competitiveness? Then you need to increase your market presence. In Europe. With the Import Promotion Desk (IPD). The IPD will provide you with support and advice throughout the entire internationalisation process with the goal Europe – neutral, informed, cost-optimized

First we pay you a visit

Various criteria first have to be fulfilled for a cooperation with the IPD. For this purpose, our experts will visit and evaluate your business in advance and by appointment.  

The challenges facing your business can be discussed directly in the course of these visits and individual advice will be provided. At the same time the visits to your business serve to identify and evaluate suitable suppliers for our customers in Europe.

We would welcome the opportunity to provide you with details of the IPD evaluation process and our criteria personally.

Who, how, what, where?  
We advise, qualify and network you.

Establishing contacts

The IPD establishes contacts to suitable buyers in the EU for exporters.
With this in mind we will organise the following for you:

  • Study tours
  • Sales tours
  • Participation in European trade fairs

This is where you have the opportunity to meet customers, logistics providers, control institutions and many other market players relevant to you directly and all at one place. At the same time you will increase your intercultural skills by getting to know your target country and its players better.

Our meetings take place at individual times. In this way we always direct the necessary focus towards each individual participant.

Get to know your target countries and prospective customers directly. Make valuable contacts. And initiate concrete deals.

Information

Which products? On what terms? Of what quality? The IPD provides you with information that is decisive for you to export to Germany and other EU countries.

You will receive the following from us:

  • Market and trade information
  • Product-specific information
  • Information on legal rules
  • and regulationsand much more.

Take advantage of the information of the IPD, which is based on actual practice and is always up-to-date. And position yourself optimally for exporting to Europe.

PRODUCT GROUPS

  • Fresh fruit and vegetables
  • Natural ingredients
  • Cut flowers
  • Technical wood

PARTNER COUNTRIES

  • Egypt
  • Ethiopia
  • Indonesia
  • Kyrgyzstan
  • Colombia
  • Nepal
  • Peru
  • Tunisia

»Unser Erfolgsrezept ist die Nachfrageorientierung«

Interview mit Dr. Julia Hoffmann – Leiterin des Import Promotion Desk
Dr. Julia Hoffmann erläutert, warum die Exportförderung ein unverzichtbares Instrument der internationalen Entwicklungszusammenarbeit ist und welche Strategie das IPD verfolgt, um Entwicklungsländern den Zugang zum deutschen und europäischen Markt zu öffnen.

Lesen Sie das gesamte Interview

Statements exporters

Statements Exporteure

»The IPD has opened the door to the EU market for us. Our cooperation with the IPD and the direct feedback from German trade partners are helping us in the continual process of improving the quality of our export products.«

Andrés Velasco Sardi
CEO of the Colombian export company Agrícola Himalaya S.A.

Full Success Story

»Coconut cultivation is an important source of income for communities in rural areas of Indonesia. Our cooperation with the IPD has enabled us to establish contracts with a lot more farmers, and the increase in exports has also created new jobs.«

Amir Sudjono
Founder of PT Coco Sugar Indonesia

Full Success Story

»The IPD has shown us how we can increase our competitiveness and the standards we must abide by. Most valuable was the support we received in obtaining GLOBALG.A.P. certification. We are now well prepared for the European market.«

Tewolde Kiflemariam

Head of Agriculture Department, Ethiopian Union of Cooperatives Meki Batu

Full Success Story

»The IPD export promotion programme has opened many doors for us. IPD expertise creates confidence amongst customers, especially on the EU markets. This makes introducing our products so much easier.«

Rodrigo Londoño
Co-founder and CFO of SERO Colombia.


Full Success Story

»The IPD has paved the way to Europe for us, and so has given us the chance to expand. We have created new jobs, built a new factory and improved our production. This means that we are able to satisfy the high EU quality standards.«

Kanybek Aitakalov
CEO of the Kyrgyz export company Vega Plus


Full Success Story

MELDUNGEN

 
Bonn/Berlin // 04.10.2018

SIAL 2018: Produktvielfalt aus Äthiopien

Import Promotion Desk präsentiert Spezialitäten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der internationalen Fachmesse für Lebensmittel

Bonn/Berlin, 04.10.2018 – Unter dem Motto „Worldwide Sourcing for Europe“ präsentiert das Import Promotion Desk (IPD) gemeinsam mit dem niederländischen Importförderprogramm „Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries“ (CBI) regionale Produzenten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf der SIAL. Die führende Fachmesse für Lebensmittel findet vom 21. bis 25. Oktober 2018 in Paris statt.
26 Exporteure aus Ägypten, Äthiopien, Kolumbien, Kirgistan, Nepal, Peru, Tunesien und Mosambik bieten eine breite Produktpalette regionaler Spezialitäten an. Einen Schwerpunkt bildet das IPD-Partnerland Äthiopien auf dem Messestand des IPD: Teff und Gewürze, Hülsenfrüchte und Ölsaaten, ätherische und fette Öle – die äthiopischen Unternehmen zeigen die Produktvielfalt des afrikanischen Landes.

 
Deutschland/Niederlande // 06.-10.08.2018

IPD Exporteure aus Ägypten und Tunesien zu Gast bei deutschen und niederländischen Importunternehmen

Kontakte knüpfen – Produkte präsentieren – Verkaufsgespräche führen – das stand im Fokus der „Selling Mission“, zu der das IPD drei ägyptische und zwei tunesische Lieferanten nach Europa eingeladen hatte. Die Exporteure erhielten die Möglichkeit, ihr Produktangebot interessierten Importeuren in Deutschland und den Niederlanden vorzustellen. Dazu hatte das IPD im Vorfeld der Mission Termine bei geeigneten Einkäufern arrangiert.

In fünf Tagen besuchte die internationale Delegation zehn Firmen, u.a. in Frankfurt, Köln, Hamburg und Amsterdam, und präsentierte ihr Sortiment an Nüssen und getrockneten Früchten.
So hatten die Ägypter Erdnüsse und Datteln sowie eine breite Palette an Dattelprodukten im Gepäck. Die tunesischen Produzenten stießen mit ihren Produkten in Bio-Qualität auf großes Interesse, darunter getrocknete Granatapfelkerne und ebenfalls Datteln und diverse Dattelprodukte. Sowohl Exporteure als auch die besuchten Importeure waren mit dem Ergebnis der individuellen B2B Meetings sehr zufrieden.

„Der persönliche Besuch bei uns im Unternehmen machte es möglich, dass wir umfassend und ohne Zeitdruck den Lieferanten unsere Anforderungen und Bedürfnisse vermitteln konnten. Dank der Vorauswahl des IPD können wir zudem sicher sein, dass es sich bei den Lieferanten um zuverlässige Handelspartner handelt“, so das Fazit von Michael Hebendanz, Geschäftsführer von Delphi Organic GmbH.

Beide Seiten lobten zudem das passgenaue Matchmaking des IPD. Denn durch die sorgfältige Auswahl der Exporteure deckte sich ihr Produktangebot mit der tatsächlichen Nachfrage der Einkäufer. So konnten die Teilnehmer direkt Erfahrungen austauschen und gezielt Verhandlungen führen. Die Grundlage für langfristige Kontakte ist damit geschaffen.

 
Bonn // 25.07.2018

Import Promotion Desk intensiviert Aktivitäten zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Deutsche Initiative zur Importförderung in 13 Ländern und 5 Sektoren aktiv

Bonn/Berlin, 25.07.2018 – Seit 2012 eröffnet das Import Promotion Desk (IPD) kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum EU-Markt. Mit dem Beginn der dritten Projektphase weitet das IPD seine Aktivitäten auf 13 Partnerländer und fünf Branchen aus. Das IPD unterstützt Exportunternehmen auf der sogenannten „letzten Meile“: Es begleitet die Produzenten auf den europäischen Markt, vermittelt Kontakte mit Importeuren und schließt damit eine strategische Lücke an der Schnittstelle von Entwicklungszusammenarbeit und Außenwirtschaft.

Veranstaltungen

Messe in Hannover // 11.01. - 14.01.2019
 
Messe in Hannover // 11.01. - 14.01.2019

Domotex 2019

Neue Holzarten aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Auch auf der Domotex 2019 – Weltleitmesse für Bodenbeläge in Hannover - präsentiert das IPD wieder in Kooperation mit der Exportagentur PromPerú innovative Lieferanten aus Peru. Die Produzenten haben neue Hölzer im Gepäck, die bisher noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich waren.

Besuchen Sie uns in Halle 13/ Stand D98.

Ausführliche Informationen zu den Exporteuren finden Sie ab Januar hier.

Für Fragen vorab wenden Sie sich bitte an:

Frank Maul

www.domotex.de

Messe in Berlin // 18.01. - 27.01.2019
 
Messe in Berlin // 18.01. - 27.01.2019

Internationale Grüne Woche 2019

„EINEWELT ohne Hunger ist möglich mit fairem Einkauf und fairer Produktion“ 

Unter diesem Motto steht der diesjährige Auftritt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im Unterschied zu anderen konsumorientierten Angeboten der Grünen Woche will das BMZ zeigen,  dass EINEWELT ohne Hunger auch fair, nachhaltig und schmackhaft sein kann.

Das IPD unterstützt diese Ziel und stellt ausgewählte Unternehmen aus Äthiopien, Ägypten, Tunesien und der Elfenbeinküste vor, die ländertypische Spezialitäten mit nach Berlin bringen. 
Die Besucher sind eingeladen, das exotische Produktsortiment der afrikanischen Produzenten zu kosten und kennenzulernen.

Zusätzlich können die Messebesucher am IPD Stand ihr Wissen über die Länder erweitern und sich über die Arbeit des IPD informieren, die zeigt, wie durch ein nachhaltige Handelsförderung, die wirtschaftliche Entwicklung in den Partnerländern gefördert und Arbeitsplätze geschaffen sowie Einkommen gesteigert werden kann.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Kathrin Seelige

www.gruenewoche.de

Trade fair in Berlin/Germany // 06.02. - 08.02.2019
 
Trade fair in Berlin/Germany // 06.02. - 08.02.2019

Fruit Logistica 2019

The world's leading international exhibition of fresh produce

Fruit Logistica in Berlin/Germany attracts around 3.239 exhibitors and over 70,000 visitors every year. Companies from across the entire fresh produce sector – from global players to small and medium-sized enterprises and organisations from all over the world – get an overview of the latest innovations, products and services from every link in the international supply chain. This fair thus offers ideal networking and contact opportunities to key decision-makers in every sector of the industry.

In 2019, as in previous years, the IPD will present carefully selected exporters of exotic fruit and vegetables from Ethiopia, Egypt, Tunisia, Columbia and Peru at Fruit Logistica.
The contribution of the Ethiopian exporters is promising, they will showcase their premium product range – from strawberries, fresh herbs and melons to sugar snap peas.

All exporters presented are carefully prepared by the IPD. Thus ensuring they are equipped with the required certificates for the European market and are familiar with the demands of the German trade sector.
Immediately before and during the fair the IPD will offer practical support for the exhibition, including e.g. compilation of current market information, guidance on stand decoration, sales training for successful communication with potential customers.
Through targeted matchmaking, the IPD will network these exporters with suitable importers in the EU, arranging initial contacts before the fair, organizing and accompanying b2b meetings during the exhibition and supporting the follow-up after the fair is over.

Detailed information about the exporters and their product range will be available in January.

Are you an exporter based in one of our partner countries? And would you like to present your products at Fruit Logistica? To enter the selection process, please contact us.

Linda Mense

www.FruitLogistica.de

PUBLIKATIONEN

 
Tourismus: Broschüre

Tips for a responsible traveller

Die Broschüre "Tips for a Responsible Traveller" (2017), die anlässlich des Internationalen Jahres des nachhaltigen Tourismus erstellt wurde, hebt die Grundsätze des Global Code of Ethics for Tourism hervor, die Touristen dabei unterstützen, ihr Reiseverhalten verantwortungsbewusster zu gestalten.

 
Product Fact Sheet

Sustainable tourism (provided by CBI)

Europe is one of the largest source markets for trips to developing countries. European tour operators, especially in Northern and Western Europe, increasingly focus on working with sustainable suppliers. To increase their chances on the EU market, tourism businesses in DCs are therefore recommended to implement sustainable practices. The main sustainability requirements of EU tour operators include a sustainability policy, decent working conditions, poverty reduction, conservation of natural and cultural heritage and competitiveness. Although most tour operators do not require sustainability certification yet, it is expected to become more important over the next few years.

Read full document on CBI.eu

Tourismus // DRV Broschüre
 
Tourismus // DRV Broschüre

Der Deusche Reisemarkt

Zahlen und Fakten zum deutschen Reisemarkt 2017

Informieren Sie sich!

Gefördert vom

Durchgeführt von

| © 2018, Import Promotion Desk